>Oberfränkische Tennisjugend traf sich wieder in Coburg

>Oberfränkische Tennisjugend traf sich wieder in Coburg

Bereits zum fünften Mal fand bei strahlendem Sonnenschein und optimalen Bedingungen die Oberfränkischen Jugendmeisterschaften im Tennis auf der Anlage des TC Weiss-Rot Coburg stat.

Großes Favoritensterben hieß es in der U16, aber Jonathan Suppelt sprang überraschend für die anderen Coburger in die Presche. In einem hochklassigen Halbfinale setzte er sich gegen den ein Jahr älteren Niklas Raithel vom TC Hof am Ende verdient mit 6:0/2:6/10:5 durch. Im Finale wartete dann Favoritenschreck Timmi Dinter vom TC Rot-Weiss Bayreuth. Nachdem der erste Satz nach großem Kampf 7:5, verloren ging musste sich Jonathan Suppelt mit der Vizemeisterschaft begnügen. Trotzdem ein großartiger Erfolg!

Ein toller dritter Platz und damit zum ersten Mal Preisgeld, sprang am Ende in der U21 für Simon Klimm heraus. Der 15 Jährige rang in einem wahren Krimi den vier Jahre älteren Fabian Wassmann vom SV Reundor mit 6:1/4:6/10:5 in die Knie. Im Halbfinale unterlag er dann leider dem späteren Turniersieger Maximilian Herold  und musste der körperlichen Überlegenheit des Gegners ein wenig Tribut zollen.

Du spielst selber Tennis oder willst es mal ausprobieren? Dann schau einfach beim TC Weiss-Rot Coburg vorbei und tauch ein in den Sport um die gelbe Filzkugel.