Rüstig und einhundertzwei, das älteste Mitglied der VR-Bank Coburg

Oskar Fischer, das älteste Mitglied der VR-Bank Coburg stellt sich vor.

VR-Bank Coburg/G.Y.P.: Wie verlief ihre Kinder- und Jugendzeit? Welche Stationen waren es bei ihnen? Und ein Autoführerschein kam sicher nicht vor?

Oskar Fischer: Ja, zur Schule bin ich in Mupperg gegangen. Alles bewegte sich per  Fuß, per Fahrrad oder mit dem Pferd. Auf dem Dorf sowieso. Obwohl: Bei einem Schulausflug sind wir auch mit dem Zug gefahren, der auch durch das Steinachtal fuhr. Mit 14 ging es dann nach Oberlind zur Landwirtschaftsschule für zwei Jahre.

VR-Bank Coburg/G.Y.P.:Jugendzeit = „dolle“ Zeit?

Oskar Fischer: Naja wir wollen nicht alles verraten. Als Kinder haben wir natürlich auch „Dummheiten“ gemacht. Wir waren viel in den umliegenden Teichen baden, haben den Bau der Eisenbahnstrecke mitgemacht.

VR-Bank Coburg/G.Y.P.:Wie kamen sie in die Verantwortung der damaligen Raiffeisenkasse Fechheim?

Oskar Fischer: Naja, es war normal, dass man auf dem Dorf seine Konten bei der „Raiffeisen“ hatte. Da hatten wir unsere eigene Kasse im Ort…und unseren Rechner.

VR-Bank Coburg/G.Y.P.:Ihren was? Eine Maschine? Eine Art…

Oskar Fischer: …nein ,nein , so nannte man den Menschen, der die Geschäftsstelle leitete. Das war bei uns im Ort Herr Feick. Die Raiffeisenkasse war in einem ganz normalen Zimmer, in der Wirtschaft gegenüber der Kirche, dann im Wohnhaus der Feicks und danach im Neubau/Anbau am Warenlager. Im noch heute bestehenden Gebäude, wo die Filiale der VR-Bank ist.

VR-Bank Coburg/G.Y.P.:Haben sie einen Tip für junge Menschen? Hat etwas eigentlich immer Bestand gehabt in all den vielen Jahren?

Oskar Fischer: Der Glaube und das man diesen nie verlieret. Ansonsten gibt es immer Veränderungen. Aber der Mensch sollte sich auch immer seine Pausen zum Ausruhen nehmen. Nur Arbeiten geht nicht, das ist wichtig. Das schafft nicht einmal die beste Maschine.

VR-Bank Coburg/G.Y.P.:Lieber Herr Fischer. Wir danken Ihnen für die Zeit, die wir zusammen hatten und wünschen ihnen viel Gesundheit.