Meine eigene Ausstellung

Ich heiße Mischa Schenkel, bin in Coburg geboren, in Rödental aufgewachsen, habe in Nürnberg gelebt und in Regensburg gelernt. Nun lebe ich in einer ehemaligen Korbmacherei in Fürth am Berg bei Neustadt. Hier bin ich gelandet, um besser arbeiten zu können, denn ich bin freischaffender Künstler, Maler, genauer gesagt, und brauche viel Platz. Davor wohnte ich in Coburg in einer 75 m2  Dachwohnung, diese war im Sommer zu warm und im Winter zu kalt.

Ich bin gelernter PTA (pharmazeutisch-technischer-Assistent). Ich arbeitete 3 Jahre in diesem Beruf, dann fand ich längere Zeit keine neue Stelle und in dieser Zeit entdeckte ich meine Liebe zur Malerei. Sie bietet unendlich viele Möglichkeiten des Ausdrucks. Sie kann einen Betrachter öffnen oder auch verschließen.

Mein neues Ziel war nun ein Studium an einer Kunstakademie, was sich jedoch als schwierigeres Unterfangen darstellte als ich es zunächst vermutet hatte. Da ich kein Abitur habe, wurden meine Bewerbungsunterlagen besonders streng beurteilt. Nach dem die 3. Aufnahmeprüfung als nicht bestanden feststand, dachte ich mir: „Warum 5 Jahre in einer Akademie den Stil eines Professors nachahmen?“ So entschloss ich mich einfach anzufangen, viel rumzuprobieren und mir das meiste selbst beizubringen.

Nach ca. zwei Jahren Arbeit, habe ich nun so viele Bilder zusammen um eine eigene Ausstellung zu geben. Und wie der Zufall so will, wurde mir vor kurzem angeboten, in einem alten Fabrikgebäude auszustellen. Die Location befindet sich in Neustadt, in den oberen Räumen der alten Hauser-Fabrik, darunter ist die Kneipe „Fabrik“.  Am 25.04.09 wird die Austellung eröffnet. Es wird viele zu sehen geben. Bunte Landschaften, ikonenhafte Frauenporträts und Abstraktes. Das alles mit den verschiedensten Techniken gestaltet. Aber am besten man macht sich selbst ein Bild davon. GYP-hilft und unterstützt!