COALA@TV – Schulfernsehen in Coburg

„Hallo, heute wollen wir Euch zeigen, wie man mit einem Getränkeautomaten,  einer Menge Flaschen und ein bisschen Ekelmaterial ganz viele Leute veralbern kann“, Lars steht im Kunstsaal mit einem Mikrofon in der Hand vor laufender Kamera. Die Mitglieder von „CoAL@TV“ drehen heute das „Making Of“ für eine Spaßsendung, bei der Lehrer und Schüler mit versteckter Kamera veräppelt werden sollen. Die Sendung befindet sich noch in den Anfängen. Der Getränkeautomat der Schule soll mit Flachen gefüllt werden, die gelbe, grüne oder braune Flüssigkeit enthalten. Mit Apfelscheiben oder Gras soll der Ekeleffekt noch verstärkt werden. Nach anfänglicher Nervosität und ein paar Versprechern ist die Szene im Kasten. Nun wechselt Samuel die Kameraposition, damit das Ekelmaterial besser gefilmt werden kann. Julia Wittmann von iTV Coburg erklärt dem Nachwuchs- Kameramann wie man die Utensilien direkt in die Bildmitte bekommt. Die nächste Szene dreht Samuel dann ganz allein und ist dabei sehr konzentriert. Später wird dann das gedrehte Material am Computer geschnitten, damit zum Schluss nur noch der eigentliche Beitrag übrig bleibt. Diese Aufgabe übernimmt Eugen, welcher sich Dank eines Workshops mit dem Schneiden bestens auskennt.

Einen eigenen Fernsehsender von Jugendlichen für Jugendliche wer  träumt davon nicht? Zusammen mit dem Internetsender “iTV“ drehen, schneiden und senden rund 25 Schüler der beiden Gymnasien Alexandrinum und Albertinum in Coburg ihre eigenen Beiträge im Internet. Dank vieler Sponsoren – unter anderem auch der VR-Bank Coburg eG – konnte die Technik seit September letzten Jahres deutlich verbessert werden. Der Name“ CoAL@TV“ kommt übrigens von „Co“ wie Coburg, den Anfangsbuchstaben der beiden Gymnasien A und L, sowie dem „@“ – Zeichen, welches  auf das Internet hinweisen soll.  Das „TV“ erklärt sich von selbst.

Jeden Mittwochnachmittag heißt es im Alexandrinum:  „Alle Mann zur Redaktionssitzung!“ Auf der Tagesordnung stehen Punkte wie „Ist der Dreh schon eingespielt?“ oder „Kommt der Termin mit dem Sea – Star Aquarium zu Stande?“. Julia Wittmann und die Betreuungslehrer des Wahlfachs „Schul – TV“ helfen den Schülern bei ihren Arbeiten und den Redaktionssitzungen. Am Anfang war auch immer ein Kameramann von iTV bei den Dreharbeiten mit dabei und erklärte die komplizierte Technik der Kamera. Alle hängen sich voll rein, denn die zweite von vier Sendungen im Schuljahr steht kurz bevor. Aber der Spaß steht natürlich immer im Vordergrund.

Eingeteilt in drei Gruppen, machen sich alle über ihre Projekte her. Ein Team bereitet die Dreharbeiten für den Wildpark Tambach vor. Die Wölfe vom Park sind eine große Attraktion und alle freuen sich schon auf den Ausflug, auch weil ein paar Schulstunden ausfallen werden. Schwierig wird allerdings die sehr scheuen Tiere vor die Kamera zu kriegen. Zwei Nachwuchsfilmer planen eine Befragung von Abiturienten durch einen Schüler der fünften Jahrgangsstufe zu drehen. Im Moment werden Fragen wie „Was muss ich tun wenn ich krank bin?“,  „Bei welchem Lehrer kann ich am besten Spicken?“ oder „Was muss ich tun wenn ich meine Hausaufgaben nicht gemacht habe?“ aufgeschrieben. Sind die Fragen für das Interview komplett, beginnt die Suche nach einem Abiturienten, mit welchem das Interview gedreht werden soll.

Große Ziele haben sich alle Beteiligten gesteckt. So möchte Richard gerne mal einen Fantasy – Trickfilm drehen. Viele von CoAL@TV träumen von einem eigenen Spielfilm…  Sind das die Oscar – Preisträger von morgen?

Die aktuelle Sendung könnt Ihr auf ­www­.­coalatv.de sehen. Schaut doch einfach mal rein!